Wenn irgend möglich, sollte eine kurze Flashzeit (80-100 ms) an Telefon und TK-Anlage (Telefonanlage) eingestellt werden. So wird unerwünschtes Auslösen der Rückfragefunktion (z.B. durch kurzes Auflegen des Hörers) vermieden.

Heutige Telefone bieten in der Regel die Möglichkeit, die Flashzeit frei einzustellen. Damit ist sichergestellt, dass Telefon und Telefonnetz aufeinander abgestimmt sind. Bei einigen Telefonanlagen lassen sich die Flashzeiten wiederum an das angeschlossene Endgerät anpassen, wodurch eine beidseitige Kompatibilität geschaffen wird.

Die Flash-Zeit gibt es nur bei analogen Telefonen. Diese Telefone haben eine R-Taste (= Rückfragetaste), mit der man einen externen Anrufer in eine Warteschleife legen kann um ein

5/5(16,2K)

12.07.2004 · Telefon 0164 MFV Hallo, ich bin begeistert. So schnell eine Antwort zu bekommen. Habe mich durchgelesen. Im Innern des Gerätes befindet sich ein Poti mit den Beschriftungen IWV – MFV. Nach den kurzen Dreh geht das MFV. Auf dem Boden des 0164 steht noch der Jahresaufdruck 07 89. Bei diesem Gerät hat es so funktioniert. Vielen DANK.

Beim eingehenden Telefonat kann ich den Teilnehmer nicht hören, also kein Gespräch führen, obwohl das Klingelzeichen ertönt.

Beim Freisprechen muss verhindert werden, dass die (laute) Stimme, die aus dem Telefon-Lautsprecher kommt, vom Telefon-Mikrofon wieder aufgenommen wird und beim „Gegenüber“ ankommt sprich er würde seine eigene Stimme mit einem zeitlichen Versatz wieder hören – das wird Echo genannt; !

Was bedeutet diese überhaupt?Was ist die günstigste Einstellung? http://de.wikipedia.org/wiki/R-Taste sollte die Frage beantworten.
Die Antwort0Ich habe ein Problem bei der Freisprecheinstellung. Freisprecheinstellung von welchem Telefon?
Welche Parameter lassen sich für das Freisprechen0(td)Hallo
Vielen Dank für die Info *verschmitzt
Es lässt sich nur die Lautstärke einstellen.
Es ist ein Siemens Gigaset 150
Es hat 1 Basisstati0

03.05.2009 · TK-Anlagen arbeiten meistens mit 80-120ms langem Flash, die Telekom benutzt jedoch eine Flash-Zeit größer 240ms, als Hook-Flash bezeichnet. Dadurch ist Vermitteln in einer Anlage und gleichzeitige Nutzung der neuen Leistungsmerkmale meist nicht möglich. Viele Telefone bieten inzwischen die Möglichkeit unter mehreren Flashzeiten zu wählen.

Jedes Telefon hatte einen Bildschirm, der wie ein perfektes Rechteck geformt ist. Es gab keine abgerundeten Ecken und erst gar keine Einkerbungen. Aber seit es das iPhone X gibt, scheint es so, als ob jeder plötzlich aufgehört hat, Telefone ohne Kerbe herzustellen und nur noch Telefone

17.07.2006 · Beim Telefon meint damit die zeitliche definierte Leitungsunterbrechung zum Auslösen einer Schaltfunktion. Als Beispiel bei der Telekom das Programmieren der T-Netbox über das Telefon. Es gibt unterschiedliche Flashzeiten, die am Telefon ausgewählt werden muß. Einmal die lange Flashzeit 80-120ms oder die kurze 240ms.

Hallo, ich habe das Speedport W921V. An diesem habe ich zwei Schnurlose Telefone angeschlossen. Einmal das Sinus 602Touch und als zweites das Sinus 302. Beides über die TAE Anschlüsse am Speedport. Meine Frage ist welche Flashzeiten ich in den Telefonen einstellen muss. Danke schon mal im

02.09.2013 · Flash-Zeiten bei Gigaset-Telefon – Forum Mobilfunk- und Festnetz-Technik Flash-Zeiten bei Gigaset-Telefon – onlinekosten.de Forum Onlinekosten.de Netzwerk-Partner

Beim häufig verwendeten SIP-Protokoll stehen in der Regel folgende Modi zur Verfügung: Inband: Zwischen dem (oft analogen) Telefon und der Gegenstelle werden DTMF-Daten als normale Töne übertragen. Der Tongenerator des Telefons erzeugt Töne, die dem Sprachkanal hinzugefügt werden und erst bei der Gegenstelle interpretiert (demoduliert

Kabellose Telefone kommunizieren auf einem Frequenzband unterhalb dem von WLAN und anderer Funkkommunikation und vermeiden so Störungen. Die Reichweite der Wellen ist generell sehr kurz, versorgen geschlossene Räume aber dennoch gut. Im freien Feld könnten Sie sich sogar mehrere hundert Meter von der Basis entfernen.

Ein Telefon, früher auch Telephon (von altgriechisch τῆλε tēle „fern“ und φωνή phōnē „Laut, Ton, Stimme, Sprache“; Begriff geprägt von Philipp Reis), auch Fernsprechapparat (FeAp) oder Fernsprecher (bahninterne Abkürzung Fspr) genannt, ist ein Kommunikationsmittel zur Übermittlung von Tönen und speziell von Sprache mittels elektrischer Signale.

DECT-Telefon für Fritzbox. Damit ein DECT-Telefon an der Fritzbox eingerichtet werden kann, muss es den Funk-Standard DECT-GAP unterstützen. Das ist bei fast allen DECT-Telefonen der Fall.

C. Call-by-Call: Nützlich zum Sparen beim Telefonieren: Mit der Funk­tion kombinieren Sie eine Spar­vorwahl mit einer beliebigen Rufnummer. Bei einigen Telefonen funk­tioniert die Spar­vorwahl auto­matisch (siehe Preselection). Allerdings ermöglichen viele Tele­kommunikations­anbieter ihren Kunden nicht, Call-by-Call-Vorwahlen zu nutzen.

Dem Endkunden wird vom Netzbetreiber eine 1.TAE-Dose gelegt, sofern diese nicht bereits vorhanden ist. An diese Dose kann der Endkunde dann ein beliebiges analoges Telefongerät (schnurgebundenes Telefon oder ein schnurloses DECT-Telefon mit TAE-F Anschlusskabel) und bis zu 2 Nebengeräte (Faxgerät, Modem, externer Anrufbeantworter mit TAE-N Anschlusskabel) anschließen.

Full ECO Mode plus ist eine Funktion neuer Telefone der Telekom, die die ausgehende Strahlungsleistung auf ein Minimum reduziert. Im Full ECO Mode plus sendet die Basisstation nur dann Funksignale, wenn es erforderlich ist. Etwa wenn ein Anruf ankommt, während eines Gesprächs oder beim Verbindungsaufbau.

Nein, das ist kein Hashtag auf dem Festnetztelefon. Denn bei der Taste mit dem Doppelkreuz handelt es sich um eine Raute, die es schon lange vor Twitter gab.

Wie beim ISDN-Telefon wird das Gesagte als analoges Signal aufgenommen und gespeichert. Das Signal wird anschließend vom analogen in ein digitales Signal umgewandelt und in ein Audioformat kodiert. Über Ihr Netzwerk gelangt das Signal ins Internet und wird an den Empfänger gesendet. Bei dem Empfänger wird das digitale Signal wieder in ein

DECT. Was bedeutet das? hallo. wie gesagt: das is ein standard zur datenübertragung bei funktelefonen. soll deutlich bessere sprachqualität und abhörsicherheit bieten als analoge übertragungsverfahren. es werden heute kaum noch neue telefone angeboten, die ohne dect arbeiten.

DECT steht für „Digital Enhanced Cordless Telecommunications”, was auf Deutsch so viel bedeutet wie „digitale verbesserte kabellose Telekommunikation“. DECT kommt vor allem bei schnurlosen Telefonen zum Einsatz. Die Funktechnik sorgt dafür, dass das schnurlose Gerät

 · PDF Datei

Was bedeuten die Leuchtanzeigen? (Fortsetzung) LED Zustand Bedeutung Power leuchtet Alles ok Die Stromversorgung ist hergestellt und der Speedport ist erfolgreich gestartet blinkt Es liegt ein Gerätefehler vor Bitte kontaktieren Sie den Technischen Service DSL

CAT-iq, was übersetzt so viel bedeutet wie „Schnurlose fortgeschrittene Technologie für Internet und Qualität“, verbessert die Sprachübertragung und erhöht die Interoperabilität zwischen Geräten verschiedener Hersteller. Mit CAT-iq ist die Möglichkeit geschaffen worden, DECT-Telefone mit neuer Betriebssoftware updaten zu können. Da

Ich habe mich kürzlich gefragt, warum sich nicht das Kurzwort Fon für Telefon etabliert hat, obwohl es doch üblich ist, Fax statt Telefax zu sagen. Woher kommt es, dass wir trotz des gleichen Wortstamms meist nur das eine Wort abkürzen?

Das Wort findet in vielen Bereichen der Technik seine Bedeutung. Im Computerwesen und in der Mechanik spielen Konfigurationen eine große Rolle und das Konfigurieren von Geräten ist ebenfalls von großer Bedeutung. Was genau das Wort bedeutet und in welchen Bereichen es noch eine Rolle spielt, wird dieser Artikel genauer erklären.

Was bedeutet das Plus vor der Nummer? Import Import. Anforderung Anfänger Zeitaufwand Gering Mailboxen, aber auch Faxanschlüsse im Ausland geben ihre

Autor: Import Import

Was bedeutet DECT Telefon? Wenn man sich heute ein schnurloses Telefon anschafft dann ist dieses Telefon auf jeden Fall mit dem sogenannten DECT-Standard ausgestattet. Diese Technik sorgt dafür das die Telefone über einen kabellosen Zugang in das Telefonnetz verfügen.

AW: Was ist ein Paging-Ruf? Als „Paging“ versteht man bei schnurlosen Telefonen üblicherweise die Funktion, bei der man an der Basisstation eine Taste drückt und dann das Handgerät zu klingeln beginnt – schlicht und einfach, um es zu suchen, wenn man es verlegt hat.